Eigenblutbehandlungen

Die Eigenbluttherapie, ein über Jahrhunderte gewachsenes Erfahrungsgut, das in der Humoralmedizin wurzelt, behauptet sich zunehmend als eigenständige Therapiemethode und stößt bei kranken Menschen auf ein immer größer werdendes Interesse.

 

Das Prinzip der Eigenbluttherapie ist körpereigenes Blut als Fremdkörperreiz in den Organismus zu bringen und damit die Selbstheilungs- und Abwehrkräfte anzuregen.

 

Die Anwendungsbereiche bei denen die Eigenbluttherapie Heilung oder Linderung bringen kann, sind zahlreich:

 

  • Allergien
  • Chron. Krankheiten (Arthrose, Rheuma, Asthma.....)
  • Hauterkrankungen
  • Immunstimulation
  • Akute und chronische Infektion u.s.w.

 

KSV (Körpersubstanzverdünnung)

 

In meiner Praxis werden auch KSV (Körpersubstanzverdünnung) durchgeführt. Das Blut wird mit eventuellen weiteren Körpersekreten des Patienten,  in ein Gefäß zusammengemischt und anschließend an die Firma Homeda zugesandt, wo es dann zu Globulis verarbeitet wird.

Dies ist besonders für Kinder, auch für Säuglinge, eine sehr gute Therapie.

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei mir in der Praxis.

 

 

Eigenserumbehandlung

 

Eigenserumbehandlung ist ein Therapiekonzept, der mit nur einer Blutentnahme

für mehrere Wochen verbunden ist. Ausserdem, gibt es Krankheiten, wie z.B. die Autoimmunkrankheiten, bei der sich die Eigenserumbehandlung eher eignen würde als eine Eigenblutbehandlung. Das Serum ist befreit von Erythrozyten (rote Blutkörperchen) und wirkt somit sanfter.

Auch für Kinder sehr gut geeignet.